Diocletian Palace // Off-shoulder, babyblue and ruffles

19.7.16


EN Our first destination for the summer holidays was Split, Croatia. We spent there one lovely week: Enchanted by its beautiful nature, the sandbricks with its colorful flowers, overall lavender scent  and the overall flair of Lisboa, Barcelona and Rome combined. We rent an appartmnet via airbnb right within the Diocletianpalace (better to say: the leftovers of it). The weather was beautiful (33 degrees), blue sky and we enjoyed everyday the fresh breeze from the adriatic sea. This time we weren`t just stuck to one place, but were very adventurous: Via catamaran, we went to the island Hvar and from their we rented a motor boat to further explore the Pekleni islands. We went to Trogir by bus to see its old Town (UNESCO World Cultural Heritage). Usually Croatia is a cheap country, but during high season (June-August) you pay double the usual price. I guess that`s the only minus from our trip. I loved Croatia, and will come back for sure!


The 1,700 year-old Palace of Diocletian is of course not all well preserved- just parts of it can be seen today like the silver , golden gate, the temple of Jupiter , the Peristil , the tall bell tower etc. Use the tall bell tower of Sv. Duje Cathedral, which can be seen from most points of the city, as your compass. But beware claustrophobics! It is in the center of te Peristil in Diocletian`s Palace. From the Peristil, the basement of the Palace, leads directly to the Riva, the waterfront promenade which is perfect for after-dinner walks. 

Let`s discuss today`s outfit: I think I never bought so many blue dresses, jumpsuits and hotpants as within this year. What can I say? I simply love that color! The combination of babyblue color , off-shoulder and ruffles were all the reasons that I needed to own that very romantic dress. I adore it! What do you think about it? 



Outfit Details:

1) DRESS: Zara (similar here)
2) BELT: Hugo Boss (here)
3) BUCKET BAG: Zara (similar here)
4) WATCH: Calvin Klein (here)
5) SANDALS: Wojas (similar here)



                                                                            //

DE Unser erstes Ziel für die Sommerferien war Split, Kroatien. Wir haben dort eine ganze Woche verbracht: Wir waren verzaubert durch die schöne Natur, ducrh die Sandsteine mit seinen bunten Blumenranken, den allgegenwärtigen Lavenderduft und durch den gesamten Flair von Lissabon, Barcelona und Rom kombiniert. Via Airbnb mieteten wir ein sehr zentral gelegenes Appartmenet   im Diocletianpalast (besser gesagt: die Reste davon). Das Wetter war herrlich  (bis zu 34Grad), blauer Himmel und wir genossen jeden Tag die frische Brise von der Adriaküste. Diesmal befanden wir uns nicht nur an einem Ort, sondern waren abenteuerlustig und neugierig auf neues: Mit einem Katamaran der Marke Jadrolinja begaben wir uns zur Insel Hvar und von da aus liehen wir ein Motorboot aus, um die Pekleni Otoci (die Höhleninsel) weiter zu erkunden. An einem weiteren Tag fuhren wir mit dem Bus nach Trogir und bestaunten seine Altstadt , welches als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde.  Normalerweise ist Kroatien ein günstiges Land, aber während der Hochsaison (Juni-August) zahlt man das doppelte des üblichen Preises. Meiner Meinung nach war jener Aspekt das einzige Minus unserer Reise. Ich war begeistert von Kroatien, und werden sicher wieder kommen!

Der 1700 Jahre alte Palast des Diokletians ist natürlich nicht mehr vollständg erhalten- nur Teile davon wie das Silberne , Goldene Tor ,  der Tempel des Jupiters, das Peristil, der hohe Glockenturm usw. können heutzutage noch bestaunt werden. Der hohe Glockenturm der Sv. Duje Kathedrale, die von den meisten Punkten der Stadt zu sehen ist, ist wie ein Kompass. Aber Vorsicht an alle Klaustrophibiker! Es ist ziehmlich eng dort und es geht steil bergauf! Es liegt genau im Zentrum des Peristils im Diokletianpalast. Vom Peristil, der Keller des Schlosses, aus führt es direkt zur Riva, der Uferpromenade, an der man perfekt nach einem romantischen Dinner  einen langen Spaziergang genießen kann. 

Lasst mich nun mein heutiges Outfit vorstellen: Ich glaube, ich habe noch nie  so viele blaue Kleider, Overalls und Hotpants wie in diesem Jahr gekauft. Was kann ich dazu sagen? Ich liebe einfach diese Farbe! Die Kombination der Farbe babyblau , off-Schulter und Rüschen waren die Gründe, dass ich auf der Stelle jenes sehr romantische Kleid unbedingt besitzen muss. Ich liebe es und fühle mich sehr feminin und verspielt darin. Was haltet Ihr davon? 



                               




                                                                    - Bell tower-







-Peristil- 

-Riva-



You Might Also Like

12 comments

  1. Das Kleid steht dir sehr gut, schöne Eindrücke!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke sehr! Es ist gerade mein Lieblingskleid <3

      Delete
  2. Wunderbare Eindrücke aus Kroatien. Ich war da auch schon mal und fand es sehr schön, ist allerdings schon einige Jahre her :)
    Dein Kleid steht dir echt gut :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke :) Ich komme auf jeden Fall wieder!

      Delete
  3. wundervolle eindrücke und ein dickes lob, dass du im urlaub noch so schön aussiehst.
    klasse look, vor allem das kleid. perfekt

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    ReplyDelete
    Replies
    1. hehe, also im Urlaub sich gehen lassen mach ich nicht ;) Da hat man ja soo viel zeit für sich :) Danke schön!

      Delete
  4. Marie22/7/16

    Ist deine Sonnenbrille eigentlich mit Stärke? Oder wie machst du das im Sommer? Ich vertrage meine Kontaktlinsen im Meer/Pool einfach nicht... :-(
    LG
    Marie

    ReplyDelete
    Replies
    1. hi, Marie! Also ich trage Kontaktlinsen und habe kaum Probleme damit. Meine Mutter trägt ihre Sonnenbrille immer mit Stärke, da sie ziemlich empfindliche Augen hat als Allergikerin :)

      Delete
  5. Tolles Kleid!! Ich finde die Kombi von Hellblau und Braun! Super schön
    LG aus Leipzig
    www.doctorsfashiondiary.jimdo.com

    ReplyDelete
  6. Hey <3

    Amazing Post ! Really love it :)

    xxx Jessi / http://www.aboutjessi.de

    ReplyDelete